Nachlese

Bild: J. Henkel
Die Lange Nacht der Demokratie in Selb hat Wellen geschlagen. Auch zu Beginn der neuen Woche ist sie für viele Besucher noch immer Gesprächsthema. Wer war wo und hat was gesehen? Wie hat es gefallen? Wen hat man getroffen?
Diese und mehr Fragen bewegen die Menschen heute, 48 Stunden nach dem Ende der langen Nacht. Sie bleiben im Gespräch, tauschen sich aus und das ist gut so.
Auch von der Presse wird die Lange Nacht der Demokratie wohlwollend bedacht. Berichte in der Regionalpresse, eine Fotostrecke von Dr. Jürgen Henkel und mehr in der Zusammenfassung.

Weiterlesen.....



Eine filmische Zusammenfassung von Franconia-Film gibt es auf YouTube zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=FPENhzoIowM&feature=youtu.be


Pressestimmen

Petra Ernstberger spricht über die "Mütter des Grundgesetzes"
Mit Aufklärung und Liedern gegen Rechtspopulismus
Schulinitiativen: Mit Bierdeckeln gegen Stimmungsmache
Starkes Plädoyer gegen den Wahnsinn
Eindrücke von der Langen Nacht der Demokratie, festgehalten im
Film vom Team des Demokratiebus
Fotos bei SelbKultur


Auch das Wertebündnis berichtet in seinem neuesten Magazin "Werte leben" ausführlich über die "Lange Nacht der Demokratie" an allen 10 Standorten. Auf Seite 28/29 der Bericht aus Selb und der Link zur Bildergalerie

DANKE

Am Samstag fand die erste Lange Nacht der Demokratie statt. Zahlreiche Veranstaltungen unterschiedlichster Art lockten viele Menschen auf die Straße und zu den Angeboten.

Wir als Veranstalter sagen DANKE allen, die dazu beigetragen haben, diese Nacht zu etwas ganz Besonderen zu machen: Allen, die mitgewirkt haben, Allen, die geholfen haben, dass diese Nacht zu etwas Besonderen wurde. Aber vor allem ALLEN BESUCHERN unserer Veranstaltungen, denn ohne SIE, ohne Ihre Mitwirkung, wäre das Fest nicht zu dem geworden, was es wurde.

DANKE, dass Sie sich darauf eingelassen haben, dass Sie sich für Demokratie, Toleranz und Gerechtigkeit einsetzen. Denn Demokratie kann nur gelingen, wenn wir Alle unseren Beitrag leisten.

Lange Nacht der Demokratie in Selb

Die Volkshochschule Fichtelgebirge hat gemeinsam mit dem Projekt "Demokratie leben in der Mitte Europas" und zahlreichen weiteren Akteuren ein abwechslungsreiches Programm gestaltet: Über Workshops, Theater, Lesungen, Kino und Musik bis hin zu Ausstellungen und Informationsständen können sich alle Besucher einbringen. Dazu auch ein Interview mit extra-radio

Die Eröffnung der langen Nacht wird um 17 Uhr am Demokratiebus - Standort Otto-Keitel-Platz - sein.
Das Programm zum Nachlesen liegt zum Mitnehmen bei allen Partnern aus. Daneben steht es hier auch zum Download zur Verfügung.
www.mydemokratie.de www.bezjr.de/lange-nacht-der-demokratie/ www.facebook.com/events/192420808218190/

 #langenachtderdemokratie:
Die „Lange Nacht der Demokratie“ am 15. September 2018 ermöglicht Inspiration, Begegnung sowie Reflexion zur Bedeutung von Demokratie. Sie findet an zahlreichen Standorten in Bayern statt, vom Fichtelgebirge bis Garmisch-Partenkirchen. Wir wollen in vielfältigsten Formaten über Demokratie philosophieren, diskutieren, reden und slammen, wir wollen Musik und Kultur genießen, lachen und feiern. Die „Lange Nacht der Demokratie“ ist ein Projekt des Wertebündnis Bayern. #wertebuendnisbayern: Seit der Gründung im Jahr 2010 hat sich das Wertebündnis Bayern zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Mittlerweile vereint das Bündnis über 160 Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, darunter Kirchen, Religionsgemeinschaften, Lehrer- und Elternverbände sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. 2015 wurde das Wertebündnis mit der Gründung der Stiftung durch den Freistaat Bayern zukunftsfähig gemacht. Aufgabe der Stiftung ist es, das Wertebündnis zu unterstützen, um auch in Zukunft die für den Zusammenhalt in einer demokratischen Gesellschaft relevanten Werte ins Bewusstsein zu rufen.

Wunsiedel ist bunt

Informationsstand beim JAM

Das Netzwerk „Wunsiedel ist bunt“ ist ein Zusammenschluss von verschiedenen Gruppen und Verbänden in der Zivilgesellschaft. So sind u. a. Gewerkschaften,  Kirchen, die Stadt Wunsiedel und viele engagierte Bürger Mitglieder. Wir treten ein für Demokratie, Frieden und Toleranz.
weiterlesen....

Schulinitiativen und Vereinsarbeit

Demokraten fallen nicht vom Himmel!


Schule soll dazu beitragen, dass junge Menschen zu mündigen Bürgern werden. Das scheint selbstverständlich und steht in jedem Schulgesetz. Doch was leisten unsere Schulen eigentlich in dieser Hinsicht? Wie lassen sich demokratische Kompetenzen fördern und die Mitbestimmung von Eltern und Lernenden stärken? Was macht Partizipation in der Schule überhaupt aus?
Mehr dazu....


Demokratiebildung im Verein
Nicht nur Schulen, auch Vereine sind Orte, an denen junge Menschen zusammenkommen, gemeinsam aktiv sind und die Spielregeln eines demokratischen Miteinander erlernen.

Mehr dazu...

Zur Eröffnung


 
Herzlich willkommen zur
 
am
Otto-Keitel-Platz
Selb
17 Uhr

Bewegte Zeiten - Tschechien und Bayern

Der Landkreis Wunsiedel pflegt in vielerlei Hinsicht eine enge und lange Partnerschaft zum Nachbarland Tschechien. Schulen, Polizeidienststellen, Betriebe und viele weitere Akteure sind seit Langem vernetzt und miteinander bekannt. Dennoch scheint für viele Deutsche das Nachbarland weit entfernt. Wir wollen dem in einem Vortrag mit anschließender Diskussion auf den Grund gehen - wie stehen wir zueinander?
 

Der Radioworkshop

 
Der Radioworkshop für junge Macher für Alle, die sich selbst mal als Radioreporter ausprobieren wollen. Im Workshop lernt ihr zunächst das Aufnahmegerät kennen und bedienen. Danach kommen die ersten Schritte zum Radiointerview

Neugierig? Hier gibt's weitere Infos....

Two Souls

TWO SOULS

Das Akustik-Duo aus der Region.

Das Duo präsentiert Coversongs in individuellem Klanggewand. Unterschiedliche Musikrichtungen sind vertreten, z.B. Rock, Pop, Blues, Soul.
 
Wer bei der letzten Selber Kunstnacht dabei war, hatte bereits die Möglichkeit, das Duo kennen zu lernen. Jetzt wieder in Selb
 
JAM, 22 Uhr
 
Besetzung
Elisa Fuchs: Gesang & Percussion
Jonas Bergeest: Akustik-Gitarre

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

VHS 18:00 - 19:30 Uhr

Ein Workshop mit dem
Beratungsnetzwerk "Bayern gegen Rechtsextremismus"



Rechte Sprüche und Parolen können uns überall begegnen. Doch wie soll man mit solchen Äußerungen umgehen? An eine pauschale Lösung ist dabei nicht zu denken.
 
Das Argumentationstraining bietet die Möglichkeit Handlungsoptionen auszuprobieren und verschiedene Alternativen zu diskutieren. Dabei geht es nicht um das Auswendiglernen von Argumenten oder gar Zahlen. Es geht um die Reflexion der rechten „Argumentationsweisen“ und das praktische Ausprobieren, seine persönliche Haltung authentisch zu vertreten.
 
Weiterlesen.....

Lieder zum Nachdenken

Veränderter Veranstaltungsort:
Jetzt bei SelbKultur


Lieder von Brecht, Wader, Liederjan und vielen anderen

Ob mit Gitarre begleitet oder unterlegt mit Beats: Das politische Lied erfindet sich offenbar immer wieder neu. Zum Superstar wird man damit nicht, aber darum geht es den Musikern auch nicht. Sie wollen mit musikalischer Sozialkritik die Welt zum Besseren verändern.

 
Die Gedanken sind frei - trotz alledem.
Ewig kann’ s nicht Winter sein - die Moorsoldaten haben es schon gewusst.
We shall overcome - heute hier, morgen dort.


Der Interpret dieses Abends - Dieter Hermannsdörfer - hat bereits in den 70er Jahren angefangen Gitarre zu spielen und zu singen. Auch wenn er weit entfernt ist von stimmgewaltigen Interpreten wie Konstantin Wecker hat ihn dies nie ermutigt. Egal ob am Lagerfeuer oder in lockerer Runde im Garten, immer wieder greift er zur Gitarre, um mit Freunden oder allein  politische Lieder anzustimmen.
Weiterlesen...

Menschen- und Grundrechte

Menschen- und Grundrechte: ein Dilemma?

Das Fortbildungs­programm Lions-Quest "Erwachsen handeln" will Jugendlichen Lebenskompetenzen vermitteln und die Möglichkeit gegeben, sich mit sich selbst,
ihrer Arbeitswelt und mit der Gesellschaft konstruktiv  und  empathisch auseinanderzusetzen. Ziel ist es
das Selbst­bewusstsein, die Resilienz, die inter­kulturelle Achtsam­keit sowie die Fähigkeit zur Reflexion, Kommunika­tion und Konflikt­lösung zu stärken.

Bei der "Langen Nacht der Demokratie" werfen einen Blick auf ein Modul von Lions-Quest "Erwachsen handeln", das bürgerschaftliche und demokratische Kompetenzen fördern will. 

Weiterlesen....





Zeichen gegen Rassismus


Geflüchtete erleben in den letzten Monaten immer mehr Rassismus in ihrem Alltag. Und auch Ehrenamtliche, die sich für Geflüchtete einsetzen, erleben Anfeindungen und Bedrohungen. Die AWO hält mit Geflüchteten und Ehrenamtlichen zusammen dagegen - mit einer Aktion in ganz Deutschland, die zeigt: Rassist*innen sind in der Unterzahl. Viele, viele Menschen positionieren sich klar gegen Ausgrenzung.

Die AWO in ganz Deutschland setzt ihre "Zeichen gegen Rassismus". Mit dabei ist auch der Ortsverband Arzberg.


weiterlesen....

Meine Freiheit - Deine Freiheit

Meine Freiheit – Deine Freiheit
Aufzeichnung eines Theaterstückes

Warum fliehen Menschen aus ihrer Heimat und machen sich auf die lange und gefährliche Reise in eine ungewisse Zukunft?
Fast täglich hören wir Schlagwörter wie Flüchtlingswelle, Flüchtlingskrise oder Balkanroute und die Berichterstattung, begleitet von Bildern, die die unhaltbaren Zustände dokumentieren sollen, verlieren an Emotionalität. Doch hinter diesen Berichten verbergen sich Einzelschicksale von Menschen auf der Suche nach einer sicheren und menschenwürdigen Bleibe.

14 junge Menschen aus allen Teilen der Welt möchten uns ihre persönliche Geschichte näher bringen. Sie erzählen von ihrem Heimatland und den Gründen, die sie bewegten, sich auf diese Reise zu machen. Sie erzählen von Erlebnissen auf ihrem langen Weg und sie erzählen, wie sie in Deutschland aufgenommen wurden. In kurzen Szenen geben sie uns einen Einblick in ihr Leben und lassen uns für einen Abend teilhaben an ihren Erlebnissen.


Wildes Herz

Ein Film über "Feine Sahne Fischfilet"

Erst Fußball-Hooligan, dann Punk und Antifaschist: Jan „Monchi“ Gorkow – Frontmann der norddeutschen Punkband „Feine Sahne Fischfilet“ – macht sich immer wieder gegen Antisemitismus, Rassismus und Homophobie stark. Die mitreißende Band spielt vor Zehntausenden Fans auf den größten Musikfestivals Deutschlands. Aber gleichzeitig wird sie seit Jahren vom Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern als staatsfeindlich eingestuft.

weiterlesen....

Ein Dorf sieht schwarz


Ein Film von Julian Rambaldi




Frankreich 1975:

Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen.


Weiterlesen....

Die Mütter des Grundgesetzes

Parteiübergreifend für Gleichberechtigung



"Frauen und Männer sind gleichberechtigt" – so lautet Artikel 3, Absatz 2 des Grundgesetzes. Formuliert wurde damit im Jahr 1949 ein Programm, nicht eine Aussage über die Realität. Seiner Verankerung im Grundgesetz gingen heftige Diskussionen voraus. Ohne das Engagement der vier Frauen im Parlamentarischen Rat und der vielen Frauen, die sich in der Öffentlichkeit für die volle Gleichberechtigung starkmachten, wäre es zu dieser Formulierung nicht gekommen.

Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel sind die vier Mütter des Grundgesetzes. Ihrem Einsatz ist es maßgeblich zu verdanken, dass die Gleichberechtigung von Frauen und Männern 1949 im Grundgesetz verankert wurde.


Mit einem Vortrag von Petra Ernstberger um 19 Uhr

"Mehr Kopf als Tuch"

Lesung mit Amani Abuzahra


Ist der Islam mit der deutschen Kultur vereinbar? Ist es überhaupt möglich, Muslime in unsere Gesellschaft zu integrieren oder muss zwangsläufig eine Parallelgesellschaft entstehen?



In ihrem Buch "Mehr Kopf als Tuch" beschäftigt sich die Autorin vorwiegend mit der Rolle der Frau. Sie lässt sie zu Wort kommen und über ihre Erfahrungen berichten.



Weiterlesen....


Amnesty International

Amnesty International bei der "Langen Nacht der Demokratie"

70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

2018 jährt sich zum siebzigsten Male die Deklaration der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“. Unter dem Eindruck des Schreckens des Zweiten Weltkrieges und des barbarischen Wirkens der Nazi-Diktatur haben zunächst 48 Staaten – heute sind es alle Staaten der UN – die 30 Paragraphen der Charta ausdrücklich bejaht.


weiterlesen....

Mitternachtsspitzen

Poetry-Slam auf Spitzenniveau

Dalibor Marcovic, ein erfahrener und vielfach ausgezeichneter Poetry-Slammer gibt  zum Abschluss der Langen Nacht der Demokratie im JAM eine Kostprobe seines Könnens.

Weiterlesen....

Poetry Workshop mit Dalibor


Egal, wie alt ihr seid, von welcher Schule ihr kommt oder ob ihr schon Ausbildung macht, egal, welchen kulturellen Hintergrund und welches soziale Umfeld ihr habt, unter der Anleitung von Dalibor beginnt ihr wie von selbst, wunderbare Texte zu schreiben und zu performen! 
Selbstverständlich, dass wir dabei auf eure aktive Mitarbeit zählen.

Unser Anliegen ist es, die Idee von Poetry Slam mit Spaß & Feinsinn im direkten Austausch zu vermitteln.
 
Interessiert? Hier geht's weiter.....

"Fronten" - Leonhard F. Seidl liest aus seinem Kriminalroman

Ein bosnischer Waffensammler läuft Amok, ein "Reichsbürger" sinnt auf Rache und eine muslimische Ärztin gerät zwischen die Fronten - ein Kriminalroman nach einem wahren Fall.

Leonhard F. Seidl liest aus seinem 2017 veröffentlichten Roman "Fronten"



Der Demokratiebus


„Demokratie find’ ich gut“ auf Tour


Das Bayerische Bündnis für Toleranz lädt mit seiner Aktion „Demokratie find‘ ich gut“ zum Gespräch und zum Nachdenken über Demokratie ein. Demokratie bedeutet mehr, als dass die Mehrheit entscheidet. Demokratie bedeutet u.a. auch Menschenrechte, Minderheitenschutz, Gewaltenteilung.

Der Bus fährt vom 15. bis zum 22. September seine 2. Bayerntour: erste Station ist die "Lange Nacht der Demokratie" in Selb. Mehr Infos zum Demokratiebus gibt es hier: http://www.demokratie-find-ich-gut.de/demokratiebus



Ein Video dazu gibt es auch auf YouTube https://www.youtube.com/watch?v=27x95kKIkoM




Weiterführender Links:

Enisas Tagebuch

Ein mobiles Theaterstück des UE-Theaters Regensburg



Von Kurt Raster (Autor, Regie)
 
Das Stück „Enisas Tagebuch“ ist als szenische Lesung angelegt und erzählt in Tagebuchform aus der Sicht des 10jähriges Mädchens Enisa die authentische Geschichte einer Roma-Familie, die vor Krieg und Pogromen aus dem Kosovo nach Deutschland flüchtet und unter dramatischen Umständen wieder abgeschoben wird.




Lesung mit Hasnain Kazim

"POST VON KARL-HEINZ"
Wütende Mails von richtigen Deutschen - und was ich ihnen antworte.

Mit Charme und Schlagfertigkeit gegen deutsche Überheblichkeit und Fremdenhass


Das Hasnain Kazim als Journalist hasserfüllte Leserpost bekommt, ist nicht überraschend - zumal er über heikle Themen schreibt und einen fremd klingenden Namen trägt. Überraschend ist jedoch seine Reaktion auf diese Zusendungen. Statt die Ergüsse der Wutbürger einfach weg zu klicken, antwortet er den Briefschreibern schlagfertig und witzig, woraus sich immer wieder erhellende Dialoge ergeben.
weiterlesen.....


Hasnain Kazim ist am Donnerstag, den 16. August Gast bei Markus Lanz im ZDF und am Sonntag, den 26. August bei Titel Thesen Temperamente (ttt) in der ARD.

Pressegespräch im Juli


Die Planungen und der Flyer sind fast fertig - einen ersten Einblick in das Programm unserer "Langen Nacht der Demokratie" in Selb bietet der Artikel der Frankenpost vom 14. Juli 2018


Filmfokus Spezial "The cleaners"

Vorankündigung
Cineplanet Marktredwitz, Mittwoch 19. September 2018, 20 Uhr



THE CLEANERS

Dokumentarfilm Deutschland/Brasilien 2018 von Hans Block und Moritz Riesewick


Ein „vhs-filmfokus-SPEZIAL“ zur „Langen Nacht der Demokratie“.